Bei dieser Seite handelt es sich um eine Ergänzungsseite zur Startseite. Klicken Sie auf die Schaltfläche, um zurück zur Startseite zu gelangen.

Zurück zur Startseite

Alle Details auf einen Blick

TECHNISCHE SPEZIFIKATION ŠKODA KODIAQ

Fahrzeugabmessungen

Sicherheit

Speedlimiter (Geschwindigkeitsbegrenzer)

Wie der Name schon sagt, begrenzt dieses Feature die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs. Der Fahrer kann eine maximale Geschwindigkeit zwischen 30 und 210 km/h einstellen und sich dann auf die Strasse statt auf den Tacho konzentrieren. Anders als bei der Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat), die einen eingestellten Wert beibehält, erlaubt der Geschwindigkeitsbegrenzer das Fahren bei beliebiger Geschwindigkeit – natürlich nur bis zum eingestellten Limit. Aus Sicherheitsgründen wird diese Funktion beim Kick-down (Durchtreten des Gaspedals) vorübergehend deaktiviert.

Weitere Sicherheitsfeatures

Beim New ŠKODA KODIAQ dreht sich alles um kompromisslose Sicherheit. Neben den bereits erwähnten Sicherheitssystemen sind für den KODIAQ folgende Features als Standard oder Option erhältlich:

› Das Antiblockiersystem ABS verhindert das Blockieren der Räder bei einer Vollbremsung oder bei einem Bremsmanöver auf rutschigem Untergrund.

› Durch die Erhöhung des Bremsdrucks unterstützt der hydraulische Bremsassistent (HBA) den Fahrer bei Notbremsmanövern. Dadurch kann der Bremsweg erheblich verkürzt werden.

› Die Motor-Schleppmoment-Regelung MSR wirkt der Blockierneigung der Antriebsräder entgegen, die beim Bremsen auf glatter Fahrbahn auftreten kann.

› Die Antriebsschlupfregelung ASR ermöglicht auf rutschiger Fahrbahn flüssige Anfahr- und Beschleunigungsvorgänge ohne durchdrehende Räder.

› Die elektronische Differenzialsperre EDS unterstützt beim Beschleunigen und beim Fahren am Berg mit geringer Traktion unter einem der Antriebsräder.

› Die erweiterte elektronische Differenzialsperre XDS+ unterstützt den Fahrer in scharfen Kurven und sorgt für ein neutrales Verhalten des Fahrzeugs bei dynamischen Kurvenfahrten. Die Steuerelektronik simuliert das Vorhandensein eines selbstsperrenden Differenzials, um Traktion und Fahrdynamik in Kurven zu verbessern. In der Folge bewegt sich das Fahrzeug in Kurven erheblich sicherer und natürlicher als zuvor.

› Mit dem elektronischen Reifendruckkontrollsystem ist der Fahrer jederzeit über den Reifendruck informiert.

› Der optionale Berganfahrassistent unterstützt den Fahrer beim Anfahren am Berg. Ab einer Steigung von fünf Prozent schaltet sich das System automatisch zu und sorgt für einfaches und komfortables Anfahren am Berg, ganz ohne Einsatz der Handbremse. Das Zurückrollen des Fahrzeugs oder das Abwürgen des Motors werden wirksam verhindert.

Blinkende Bremslichter senken das Risiko von Auffahrunfällen, insbesondere beim Heranfahren an Stauenden auf Autobahnen oder bei plötzlichen Bremsmanövern vor unerwarteten Hindernissen.

Antrieb

Allradantrieb

Der neue ŠKODA KODIAQ ist mit der neuesten Version der innovativen elektronisch geregelten Lamellenkupplung ausgestattet. Erhältlich sind vier Motoren (1.4 l TSI, 150 PS; 2.0 l TSI, 180 PS; 2.0 l TDI, 150 PS und 2.0 l TDI, 190 PS) mit modernstem Allradantrieb, die optimale Fahrdynamik, ein Höchstmass an aktiver Sicherheit und geringen Kraftstoffverbrauch garantieren.

Die Verteilung der Antriebskraft auf alle vier Räder erfolgt automatisch und ist von den Fahrbedingungen abhängig. Das ideale Drehmoment für die Hinterachse wird von der Steuereinheit berechnet. Anpassungen sind durch variablen Druck auf die Kupplungsscheiben möglich.

Grüne Technologie

Aktives Zylindermanagement (ACT)

ACT bedeutet, dass der zweite und dritte Zylinder zeitweise abgeschaltet werden. Im Zweizylindermodus läuft der Motor effizienter. Abhängig vom Fahrstil kann diese Technologie den Verbrauch um über 0.5 l/100 km senken. Aktiviert wird ACT im Drehzahlbereich zwischen 1’400 und 4’000 min−1, bei einem Drehmoment zwischen 25 und 100 Nm und bei Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h.

Start-Stopp System

Das Start-Stopp System schaltet den Motor ab, wenn er gerade nicht gebraucht wird – ein besonders praktisches Detail im Stadtverkehr, wo diese Funktion den Kraftstoffverbrauch deutlich reduziert. Das Start-Stopp System wird nach dem Anlassen des Motors automatisch aktiviert und kann jederzeit manuell ausgeschaltet werden.

Start-Stopp System
Start-Stopp System
Bremsenergie-Rückgewinnung

Was passiert, wenn Energie zurückgewonnen wird? Bewegungsenergie wird in nutzbare Elektrizität umgewandelt, die dann in der Batterie gespeichert oder von den elektrischen Systemen genutzt wird. Bei einer Motorbremsung speist der Generator die elektrischen Verbraucher an Bord mit Strom und lädt die Batterie auf. Dadurch wird der Kraftstoff, der normalerweise hierfür verbraucht würde, eingespart.

Bremsenergie-Rückgewinnung
Bremsenergie-Rückgewinnung
Fahrprofilauswahl für Eco-Modus

Eine der Betriebsarten in der Fahrprofilauswahl ist der Eco-Modus – ein Fahrprofil für umweltbewusste Lenker, bei denen sparsames Fahren an erster Stelle steht. Als besonderes Feature bietet die Betriebsart Eco-Modus in Fahrzeugen mit Automatikgetriebe (DSG) den Leerlauf-Modus. Dieser kommt dann zum Einsatz, wenn sich Ihr Fuss beim Fahren nicht auf dem Gaspedal befindet.

Schaltempfehlung

Die richtige Wahl der Gangstufe senkt den Kraftstoffverbrauch und steigert den Fahrkomfort. Im unteren Drehzahlbereich verbraucht der Motor weniger Kraftstoff und läuft deutlich leiser. Entweder bestätigen die Symbole oben rechts im Display, dass der richtige Gang eingelegt wurde, oder sie empfehlen einen höheren oder niedrigeren Gang.