Alle Details auf einen Blick

ŠKODA ENYAQ iV: Technische Details

Fahrzeugabmessungen

Sicherheit

Sicherheitsfunktionen
Beim ŠKODA ENYAQ iV dreht sich alles um kompromisslose Sicherheit. Neben den bereits erwähnten Sicherheitssystemen sind folgende Features als Standard oder Option erhältlich:

› Ankerpunkte für Isofix und TopTether dienen zur Befestigung von Kindersitzen auf den äusseren Rücksitzen oder auf dem Beifahrersitz.
› Anders als bei der Geschwindigkeitsregelanlage, die einen eingestellten Wert beibehält, erlaubt der Geschwindigkeitsbegrenzer das Fahren bei beliebiger Geschwindigkeit – natürlich nur bis zum eingestellten Limit.
› Das Antiblockiersystem (ABS) verhindert das Blockieren der Räder bei einer Vollbremsung oder bei einem Bremsmanöver auf rutschigem Untergrund.
› Durch die Erhöhung des Bremsdrucks unterstützt der hydraulische Bremsassistent (HBA) den Fahrer bei Notbremsmanövern. Dadurch kann der Bremsweg erheblich verkürzt werden.
› Die elektronische Bremskraftverteilung (EBV) optimiert automatisch den Bremsdruck und die Gesamtbremskraftverteilung und verhindert das Überbremsen der Hinterräder.
› Die Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR) wirkt der Blockierneigung der Antriebsräder entgegen, die beim Bremsen auf glatter Fahrbahn auftreten kann.
› Die Antriebsschlupfregelung (ASR) ermöglicht auf rutschiger Fahrbahn ruckfreies Anfahren und Beschleunigen ohne durchdrehende Räder.
› Die elektronische Differenzialsperre (EDS) unterstützt beim Beschleunigen und beim Fahren am Berg mit geringer Traktion unter einem der Antriebsräder.
› Die Anhängerstabilisierung (TSA) ist aktiv, wenn das Fahrzeug mit einer Originalanhängerkupplung mit eigener Steuerung ausgestattet ist. Das System arbeitet nach dem Prinzip, dass eines oder mehrere Räder gebremst werden und bei Bedarf zugleich das elektrische Motordrehmoment verringert wird. Durch das Eingreifen des TSA-Systems lassen sich Fahrzeug und Anhänger stabilisieren.
› Die erweiterte elektronische Differenzialsperre (XDS+) unterstützt den Fahrer in scharfen Kurven und sorgt für ein neutrales Verhalten des Fahrzeugs bei dynamischen Kurvenfahrten. Die Steuerelektronik simuliert das Vorhandensein eines selbstsperrenden Differenzials, um Traktion und Fahrdynamik in Kurven zu verbessern. Daher bewegt sich das Fahrzeug in Kurven erheblich sicherer und natürlicher.
› Mit dem Reifendruckkontrollsystem (TPM+) ist der Fahrer jederzeit über den Reifendruck informiert.
› Die Auto-Hold-Funktion verhindert (unabhängig von der Fahrbahnneigung) eine unbeabsichtigte Bewegung des Fahrzeugs beim Anhalten oder Wegfahren, ohne dass dazu das Bremspedal gedrückt werden muss. Die Bremsen werden beim Tritt aufs Gaspedal automatisch gelöst. Mit der Auto-Hold-Funktion können die Bremsen auf beide Achsen wirken.


Antrieb und Lenkung

Allradantrieb
Der an der Hinterachse verbaute Elektromotor kann durch einen zweiten Elektromotor an der Vorderachse ergänzt werden. So wird der ENYAQ iV zum Allrad-Fahrzeug.

Der Frontantrieb wird vollautomatisch zu- und abgeschaltet, und der Fahrer kann das Verhalten des Allradsystems durch die Wahl des Fahrmodus – Sport, Eco, Comfort oder Traction – bis zu einem gewissen Grad beeinflussen.

Der 4x4-Antrieb verbraucht nur ein wenig mehr Energie als der Hinterradantrieb. Dieser Mehrverbrauch ist hauptsächlich auf das Gewicht zurückzuführen, mit dem der zusätzliche Frontmotor das Fahrzeug belastet. Dieser Allradantrieb ist energieeffizienter als die herkömmliche Bauweise mit einem mittleren Achsdifferenzial und einem Kardangelenk.

Der Allradantrieb ist nur mit der grössten Batterie (82 kWh) erhältlich.

Adaptive Fahrwerksregelung mit Fahrprofilauswahl
Für maximalen Fahrspass kann der ENYAQ iV mit einer adaptiven Fahrwerksregelung einschliesslich Fahrprofilauswahl ausgestattet werden. Je nach gewähltem Modus verändern sich so die Härte der Stossdämpfer und andere Fahreinstellungen. Schalten Sie ganz einfach über Knopfdruck aus dem entspannten Komfortmodus in einen dynamischen Sportmodus.

Die adaptive Fahrwerksregelung (DCC) überwacht kontinuierlich das aktuelle Fahrverhalten (Bremsen, Beschleunigung, Kurvenfahrten) und reagiert darauf, indem es die Dämpfungscharakteristik an den einzelnen Rädern je nach ausgewähltem Modus individuell und unabhängig voneinander anpasst.

Sportfahrwerk
Das Sportfahrwerk zeichnet sich durch eine steifere Federung aus, die von speziellen Sportstossdämpfern ergänzt wird, die ein aussergewöhnliches Ansprechverhalten und dynamische Fahreigenschaften bieten. Es ist an der Vorderachse 15 mm und an der Hinterachse 10 mm tiefer gelegt.

Regeneratives Bremsen
Beim regenerativen Bremsen wird die Bewegungsenergie des Fahrzeugs in elektrische Energie umgewandelt, die dann in der Hochspannungsbatterie gespeichert wird. Auf diese Weise wird die Energie effizient genutzt und die Reichweite des Elektrofahrzeugs erhöht, indem die Batterie während der Fahrt teilweise aufgeladen wird. Das regenerative Bremsen findet in verschiedenen Fahrsituationen statt und funktioniert in verschiedenen Modus, die jederzeit geändert werden können. Die Intensität der regenerativen Bremskraft kann manuell vom Fahrer oder automatisch von der Steuereinheit des Fahrzeugs eingestellt werden.

Progressivlenkung
Dieses Feature sorgt beim ENYAQ iV für besseres Fahrverhalten und mehr Agilität auf kurvigen Strecken. Die Progressivlenkung ändert das Übersetzungsverhältnis je nach Einschlagwinkel des Lenkrads.

Selbstdichtende Reifen
Das Auto ist mit einem Reifenreparaturset oder mit Reifen ausgerüstet, die beschädigte Laufflächen sofort und ohne Druckverlust abdichten (Standard für 20″ and 21″ Reifen).